Menu Content/Inhalt
Hauptmenü > Vereine > Berlinreise 2007
„Berlinreise 2007"  
Autor: Dietrich Pagel

Zur Foto-Gallerie

Die Berlinreise 2007 fand vom 20.April bis 22.April statt. Es war die 6. in 10 Jahren.
Teilnehmer. 7 aktive Feuerwehrleute, 2 Mitglieder der Alters-und Ehrenabteiling, 1 Gast des TTV Frebershausen.

Sie begann mit einer PKW-Fahrt von Frebershausen nach Wabern.
Von dort mit dem Regionalexpress nach Kassel-Wilhelmshöhe.
Hier begann um 08:41 Uhr dann die Fahrt mit dem ICE nach Berlin zum neuen Hauptbahnhof. Ankunft 11:24 Uhr, pünktlich.
Weiter mit der S-Bahn zum Bahnhof Zoo, unserem altbekannten Ankunftsort früherer Jahre.
Weiter die bekannte Strecke mit der U-Bahn U 9, Richtung Osloer Straße, zur Turmstrasse.
Die Unterkunft, Hotel Restaurant Arminiushalle, wurde gegen 12:15 Uhr mit großer Freude durch die Wirtsleute Carmen und Bruno Kaminski und aller Reiseteilnehmer erreicht.
Hier dann Zimmerverteilung und kräftiges Mittagessen.
Am Nachmittag stand dann die Einladung eines Kollegen des Reiseleiters, beides pensionierte Feuerwehrleute aus Berlin, in eine echte Berliner Laube an. Uschi und Wilfried Hiltner, die Gastgeber, hatten für reichlich Essen und Trinken gesorgt. Endlich wieder, nach 2 Jahren, Besuch aus dem fernen Bad Wildungen Frebershausen. Alles alte bekannte Gesichter.
Nach mehrstündigem Aufenthalt und leicht durchgefroren, ging es mit dem Stadtbus zurück in die Unterkunft.
Für den Abend stand dann ein Besuch im Irish-Pub auf dem Programm. Ein fester Bestandteil jeder Berlinreise seit 10 Jahren.

Die Rückkehr zur Unterkunft erfolgte in kleinen Gruppen, je nach Kondition und Stimmungslage.

Samstagfrüh um 09:30 Uhr alle wieder pünktlich zum reichhaltigen Frühstück körperlich anwesend.
Der Samstag stand zur freien Verfügung.
Ein Teil der Gruppe machte einen Zoobesuch (Knut zog) und einen Stadtbummel, der Rest besuchte vormittags den Checkpoint Charly in der Kochstrasse, nachmittags ging es dann für 8 Teilnehmer ins Olympiastadion zum Fußballspiel Hertha BSC gegen Dortmund. Hertha verlor 0:1. Es war trotzdem wieder ein unvergesslicher Eindruck.

Nach der Rückkehr ins Hotel und ein einer kurzen Erholungspause, ging es dann für 2 Teilnehmer am Abend in den Friedrichstadtpalast zu einer grandiosen Revue -Rhythmus Berlin-.
Die restlichen Fahrtteilnehmer trafen sich zu einem Berlinbummel in der Umgebung der Hackische Höfe und landeten dann am Hackischen Markt in einer Privatbrauerei. Die Führung hatte ein Frebershäuser, welcher seine Dienstszelle seit Jahren in Berlin hat und sich besten auskennt.
Hier vereinigten sich dann die beiden Gruppen.

Am Sonntag war nach dem Frühstück - 08:00 Uhr!!! - Koffer packen angesagt. Mit dem Bus zum Hauptbahnhof, Koffer bei der Gepäckaufbewahrung abgeben, mit der S-Bahn zum Bahnhof Friedrichstrasse.
Hier war dann eine Dampferfahrt durch die Innenstadt angesetzt.
Dauer 3,5 Stunden bei bestem Wetter mit viel Sonnenschein
Nach Beendigung der Fahrt, Mittagessen in der Nähe der Anlegestelle in der Friedrichstrasse.
Leicht ermüdet dann zurück zum Hauptbahnhof und um 15:37 Uhr pünktlich mit dem ICE in Richtung Kassel Wilhelmshöhe.
Alle waren nun doch etwas müde aber um einige Eindrücke reicher.
18:15 Uhr Ankunft Kassel, Weiterfahrt um 18:25 Uhr nach Wabem um 18:48 Uhr wieder da.
Abgeholt mit dem Bus von unserem Geräte-und Jugendwart Sven Keute waren wir dann gegen 19:30 Uhr wieder wohlbehalten in Frebershausen zurück.
Der „Reiseleiter" Dietrich
Zur Foto-Gallerie


 

Meldung

 



 

Örtliches